Migration und Asylpolitik

Mess Barry ich kritisiere die Migrations- und Asylpolitik, weil ich der Meinung bin, dass die Industrieländer diese Welt regieren und entscheiden, wer ein Recht auf Migration hat und wer nicht und damit einem Teil der Weltbevölkerung dieses Recht vorenthalten. Die Industrieländer wollen die armen Leute nicht bei Ihnen haben, aber sie dürfen die Länder von diese armen Menschen ausbeuten und bombardieren. So ist doch klar das diese Leute gezwungen sind ihre Heimat zu verlassen. Ich finde das ist ungerecht. Ich höre auch immer, dass von Wirtschaftflüchtlingen gesprochen wird. Aber was sind überhaupt Wirtschaftflüchtlinge? Ein Beispiel für mich von einem Wirtschaftflüchtling ist jemand, der sein Land verlässt und in ein anderes Land geht um dort zu arbeiten. Da ist es egal, ob jemand Afrikaner, US-Bürger, EU-Bürger, Asiat oder Arabischer Staatsbürger ist. Der einzige Unterschied ist nur die Bezeichnung. Denn alle wollen ein besseres Leben haben. Also wer kein Ausländer bei sich haben will, der soll auch nicht ins Ausland gehen, dann gibt auch kein Problem.

Zur Werkzeugleiste springen